Von Anfang an gefiel mir die Formstabilität und Elastizität des 12er Rundpinsels der Reihe 152 von lineo. Der Pinsel hat keinerlei Probleme nach dem Abstreichen elastisch und kraftvoll seine ursprüngliche Form und seine gut definierte Spitze wieder herzustellen. Wenn man die Pinselhaare mit den Fingern auffächert, zeigt sich eine gleichmäßige Staffelung der Pinselhaare mit deutlicher Spitze. Dadurch ermöglicht er kräftige Striche und zarte Andeutungen gleichermaßen und man vermeidet so, zu einem kleineren Pinsel greifen zu müssen. Man kann ohne weiteres einen kleinen Baum mit Stamm und Blattwerk mit einer einzigen Wasseraufnahme vollständig malen. Diese Variabilität des Pinselstrichs ist ein Plus, das nur wenige Pinsel aufweisen.

Die Aufnahmekapazität ist gut, weitaus wichtiger ist aber die kontinuierliche und kontrollierte Flüssigkeitsabgabe eines Pinsels. Diese Aufgabe erfüllt der Pinsel weit besser als manch anderer. Dabei hilft sicher auch der konische Aufbau der Pinselhaare. Der Strich ist sehr gleichmäßig auch über eine große Strecke hinweg, und selbst wenn um den Granulierungseffekt geht, wird eine verlässliche Textur abgebildet.

Thomas Habermann
Julius-Popp-Str. 39
96450 Coburg

Sehen Sie mehr Bilder von Thomas Habermann auf Kunstnet und Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.